Hausorden des Regiments der Hanse Husaren

Höchste Auszeichnung

Großstern vom Hausorden

Nur nach 2 x 11 Jahren aktiven, gemeinnützigen, karnevalistischen Handelns erhält man diese Ritterwürde. Voraussetzung ist auch die Kombination verschiedener anderer verliehener Orden sowie der Schwur auf die Tugenden und Ideale der Ritterwürden die im Vademekum der Orden explizit auf Bildtafel 2 abgedruckt wurden. Es ist die höchste aller Auszeichnungen und kündet von der absoluten Treue zum Regiment.

Ausgezeichnete Personen sind:

  • Michael Ody
  • Stern zum Hausorden

    Stern vom Hausorden

    Nach 11 Jahren aktivem oder passivem Dienst im Karneval und mit Erlangen der Würde anderer interner Auszeichnungen, kann dieser Stern als Zeichen der Verbundenheit zum Regiment verliehen werden. Es gilt als sichtbares Zeichen, zu einer kleinen elitären Gesellschaft zu gehören, die sich um das Regiment, in allerhöchstem Maße verdient gemacht haben. Eine Aufnahme geht einher mit der Akzeptierung von Regeln und Pflichten, über die ebenfalls die Statuten Auskunft geben. Die Inhalte orientieren sich an regimentsherrlichen Gesichtspunkten. Treue zum Regimentschef der Hanse Husaren gilt als grundlegende Verpflichtung. Zu den Pflichten gehören das ständige Tragen des Ordenszeichens auf der Uniform, die Teilnahme an Sitzungen und -festen.

    Ehrenkreuz des Hausordens

    Ehrenkreuz vom Hausorden
    mit Krone und Brillanten

    Das weiß emaillierte Ehrenkreuz I. Klasse wird für besonders herausragende Leistungen, insbesondere für permanente treue Pflichterfüllung ausgegeben. Es wird nur an der Schluppe auf der rechten Brust der Mente getragen. Das Ehrenkreuz des Hausordens der Hanse Husaren ist de facto der höchste Tapferkeitsorden für Offiziere bis zum Rang eines Rittmeisters (Hauptmann). Vielfach wird er als Vorstufe des Pour le Mérite angesehen und scherzhaft „Leutnants-Pour-le-Mérite“ genannt.

    Ausgezeichnete Personen sind:

  • Dietmar Forsthoff
    für seine Treue, als erster aktiver Soldat, in regulärer Uniform, dem Regiment beizutreten.
  • Ehrenkreuz in Gold

    Ehrenkreuz in Gold vom Hausorden

    Für herausragende Leistungen, insbesondere für hervorragende Einzeltaten wird diese Auszeichnung verliehen oder wenn der Husar bereits den Hausorden III. Klasse besitzt und sich erneut bewährt. Ist die Aufnahme in den Ritterorden als Gunsterweisung zu verstehen und mit einem besonderen Treueverhältnis zum Verleiher verbunden, so stellen Verdienst- und Ehrenordenorden ein Instrumentarium der Belohnung dar. Verbunden werden diese mit der Vergabe von Ämtern und Würden. Die Inhalte und Zielstellungen der Verdienst- und Ehrenorden erweiterten den Personenkreis, der für Verleihungen in Frage kommen. Um Verdienste in unterschiedlichsten Bereichen und Dienststellungen belohnen zu können, macht sich eine Differenzierung dieser Auszeichnungen nach Leistungen und Ranggruppen erforderlich. Ein Öffnen der Orden für mehr Mitglieder bzw. für mehr Verleihungen hat eine Einteilung in Klassen zur Folge.

    Ehrenkreuz in silber

    Ehrenkreuz in Silber vom Hausorden

    Für treue Pflichterfüllung und überdurchschnittliche Leistungen oder für hervorragende Einzeltaten wird diese Auszeichnung verliehen. Dabei ist diese Auszeichnungen an eine ganz konkrete, benannte und meßbare Leistung gebunden. Die III. Klasse des Hausordens ist nicht mit der Vergabe von Ämtern und Würden verbunden.

    Ausgezeichnete Personen sind:

  • Anna-Lena Gehle
    für ihren Mut, als erster aktive Soldatin, in regulärer Uniform, dem Regiment beizutreten.
  • Ehrenmedaille in Gold

    Ehrenmedaille vom Hausorden

    Ein weiteres Instrument zur Belohnung, in der Hierarchie des Hausorden, des Regiments der Hanse Husaren, stellt die IV. Klasse dar. Die Zielsetzungen der Verdienst- und Ehrenorden - auch im Kleinen - erweitern den für Verleihungen in Frage kommenden Personenkreis über die Permanent-Husaren hinaus. Gilt es doch Verdienste in den unterschiedlichsten Bereichen und Dienststellungen belohnen zu können und um so Treue und gegenseitige Zuwendung zu festigen. Ausgegeben wird die Ehrenmedaille um eine besondere Einzeltat entsprechend zu würdigen.

    Verdienstmedaille in Silber

    Verdienstmedaille vom Hausorden

    Ausgegeben wird die Verdienstmedaille um ein gemeinsames Erlebnis entsprechend zu würdigen. Die Verdienstmedaille soll als Erinnerungsstück den Träger an das Regiment der Hanse Husaren, in Freundschaft, binden. Es soll den Besitzer auffordern, dem Regiment weiterhin positiv gegenüber zu treten oder gar beizutreten. Über die Medaillen werden keine Ordensbücher geführt.

    Der Orden des Regiments wurde von Michael Ody am 11.08.2015 gestiftet und zu einem Regimentsinternen Hausorden mit verschiedenen Klassen erhoben.

    • Großstern
    • Stern
    • emailliertes Ehrenkreuz I. Klasse
    • goldenes Ehrenkreuz II. Klasse
    • silbernes Ehrenkreuz III. Klasse
    • goldene Ehrenmedaille
    • silberne Verdienstmedaille
      „Diesen Unseren Hausorden werden Wir an solche Personen verleihen, welche um die Erhaltung des Glanzes Unseres Regiments sich verdient gemacht, und eine besondere Hingebung an Uns und Unser Regiment an den Tag gelegt haben, durch aufopferndes Benehmen für dasselbe gegen äußere und innere Feinde.“
      Michael Ody

    Orden und Effekte



    Interimsfahne

    Orden sind eine besondere Auszeichnung und spiegeln, trotz der karnevalistischen Persiflage, unsere Wertschätzung sowie den Dank und die Anerkennung wider.

    Orden und Ehrenzeichen der Hanse Husaren 08/15 Wipperfürth sind Auszeichnungen in Form tragbarer Abzeichen, die vom Regimentschef der Hanse Husaren 08/15 Wipperfürth, als Belohnung für geleistete Dienste oder vorbildliches Verhalten verliehen werden, sowie um sich die Loyalität der auszuzeichnenden Person zu sichern.

    Orden und Ehrenzeichen besitzen politischen Charakter; als Gemeinschaftssymbole stehen sie unter dem besonderen Schutz der Hanse Husaren; sie dienen seiner Selbstdarstellung und transportieren dessen Werte. Die zumeist öffentlich und in feierlichem Rahmen vorgenommene Ehrung durch Orden, Ehrenzeichen oder Preise ist ein Akt der Wertsetzung und Wertpflege innerhalb der Gesellschaft, wobei die Werte zunächst bei der Stiftung und nochmals bei der konkreten Verleihung expliziert werden.

    Um eine Schwächung und Inflation dieser hehren hochgehaltenen Werte vorzubeugen ist eine Aufrechterhaltung bestimmter Regeln unabdingbar.

    Ausschließlich der Regimentschef Michael Ody der Hanse Husaren 08/15 Wipperfürth kann Titel, Orden und Ehrenzeichen verleihen oder ausgeben. Es besteht eine Tragepflicht der verliehenen Auszeichnungen.

    Ausgenommen davon sind Sessionsorden, die jeder Hanse Husar verleihen darf.

    Gründerkreuz

    Sessionsorden 2017

    Version groß

    Das Gründerkreuz in seiner ersten Ausführung ist ein achteckiger weißer Malteserstern mit dem preußischen Adler in husarenrot in den vier Winkeln. Nur den beiden Gründer der Interessensgesellschaft Michael Ody und Nina Schmitz ist es gestattet diesen Orden zu tragen.

    Das große Gründerkreuz ist eine Erneuerung.


    Verdienstkreuz Ausgezeichnete Personen sind:

        Im Jahr 2021
      • Gisela Ody für ihre Arbeit als Regimentsschneiderin
      • Michael Ody für seine Arbeit als Konzeptionist und Gestalter

    Botschafterkreuz

    Botschafterkreuz

    Botschafterkreuz

    Nicht nur in die nähere Umgegend hat es die Husaren bisher getrieben, sondern sogar bis an den Zarenhof in St. Petersburg, um den Menschen überall den rheinischen Karneval näher zu bringen. Dafür wurde das Botschafterkreuz gestiftet. Für den friedliebenden Charakter steht symbolisch die weiße Taube. Die nächsten Botschafterreisen sollen erneut zum Schloß Schaumburg-Lippe in Bückeburg und an den Königshof in Potsdam sowie zu den Hansefesten gehen.

    Vademekum

    Bildtafel 16


    Ausgezeichnete Personen sind:

        Im Jahr 2016
      • Michael Ody für die vielen diplomatischen Reisen nach Sinzig (später Bückeburg und St. Petersburg)
      • Nina Schmitz für ihre Organisation des Feldzugs nach Bamberg

    Orden vom purpurnen Nest

    Treueorden

    Orden vom purpurnen Nest

    Gemeinnützigkeit ist oberste Pflicht. Gestiftet wurde dieser Orden für ganz bedsondere Treue zur Heimat. Diese Auszeichnung ist einer der ersten Orden der Husaren. Er ist ausschließlich für Offiziere, die sich in mindestens vier weiteren Vereinen der Hansestadt verdient machen. Sie finden den Orden auf Bildtafel 15 des Vademekums.


    Ausgezeichnete Personen sind:

        Im Jahr 2016
      • Michael Ody für die Arbeit in fünf weiteren Vereinen Wipperfürths

    Lorbeerkranz nach preußischem Vorbild

    Ehrenmitglieder

    Nichtmitglieder können zu Ehrenmitgliedern ernannt werden, wenn sie sich im besonderen Maße verdient gemacht haben. Im Laufe der Zeit kamen da einige Personen zusammen. Ihnen soll hier gewürdigt werden.


    Ausgezeichnete Personen sind:

        Im Jahr 2017
      • Lena Causemann, Cornet, für ihre aufopfernde Hilfsbereitschaft und Treue
        Im Jahr 2018
      • Lena Causemann, Lieutnant, für ihre aufopfernde Hilfsbereitschaft und Treue
      • Katharina Eicker, Lieutnant, aufopfernde Hilfsbereitschaft und Treue
        Im Jahr 2019
      • Nadine Kiesewetter-Kools, Lieutnant, für Anerkennung und ihre Treue
      • Ralf Kiesewetter, Lieutnant, für seine Anerkennung und seine Treue
      • Matthias Schwanz, Lieutnant, für seine Treue
      • Lothar Tholl, Cornet, für seine Treue
        Im Jahr 2020
      • Fabian Elendt, Cornet, für seine Dienste als Wagenengel und seine Treue
      • Marc Beul, Cornet, für seine Dienste als Wagenführer und seine Treue
      • Sascha Schneider für seine hervorragenden Zusammenarbeit als Soldat der Dragonergarde Baulemann (jetzt offizieller Soldat des Regiments)
        Im Jahr 2021
      • Nils Potraz, Cornet, für seine Dienste als Quartiermeister und seine Treue
      • Marc Beul, Cornet, für seine Dienste als Wagenführer und seine Treue

    Lorbeerkranz nach preußischem Vorbild