Der Pour le Mérite

Für das Verdienst

Der Orden Pour le Mérite der Hanse Husaren wird verliehen an Personen, die sich um die Hanse Husaren oder um den Karneval in der Hansestadt Wipperfürth und oder oder um die Pax Baulemania verdient gemacht haben.

2010 begannen Vereinsstreitigkeiten, ob ein weiterer Verein in Wipperfürth sinnvoll sei, welche 2015 mit, zu diesem Zeitpunkt, fünf Gesellschaften gipfelte. Die diplomatische Vermittlung, durch die Husaren, erbrachte einen wachsenden Vereinsfrieden. Heute feiern Gesellschaften nicht mehr allein, sondern miteinander. Das ist das Verdienst einiger weniger Personen. Diese möchten wir ehren.

Wir Husaren vertreten dabei ganz klar den Standpunkt, daß der Karneval bunt ist und er so in Wipperfürth auch sein sollte. Je mehr Vereine existieren, um so mehr Möglichkeiten haben zukünftige Mitglieder genau den Verein zu finden, der seine Interessen vertritt.

Der Pour le Mérite in Husarenrot

Gestiftet wurde der Orden 2015 von Michael Ody um eben diese Personen auszuzeichnen.

Das Kleinod des Ordens besteht aus einem husarenrot emaillierten und zunächst schwarz, dann golden bordierten achtspitzigen Malteserkreuz, in dessen oberstem Balken eine güldene Königskrone steht, während in den anderen dreien der Ordensname steht: Pour le Mérite. Für das Verdienst. In den vier Kreuzungswinkeln befinden sich schwarze, Kölner Wappenadler. Im Zentrum befindet sich das Siegel der Hanse Husaren auf güldenen Grund. Es stellt den roten Bergischen Löwen, mit einem in das Unendlichkeitssymbol laufendem Schwanz dar. Die Pranke beschützt den christlichen Fisch. Das Zentrum wird von einem blau emaillierten Ring umgeben, den die Inschrift ziert: Echte Fründe stonn zesamme.

Ausgezeichnete Personen sind:

      Im Jahr 2015
    • Gisela Ody für ihre Arbeit als Regimentsschneiderin
      Im Jahr 2019
    • Dirk Osberghaus (KG Baulemann anno pief Rot-Weiß Wipperfürth von 2010 e.V.) für die Erhaltung des Vereinsfriedens und der Zusammenarbeit zwischen den Vereinen sowie der Arbeit als Chef de Dans bei dem Dragonerregiment Baulemann --- Wegen massiver Störung des Vereinsfriedens durch den o.g. in Wipperfürth 2021 behalte ich mir ausdrücklich einen Widerruf vor.
    • Ralf Kiesewetter (Narrenzunft Neye e.V.) für die Zusammanearbeit aller Vereine
    • Nadine Kiesewetter-Kools (Narrenzunft Neye e.V.) für die Zusammanearbeit aller Vereine
      Im Jahr 2020
    • Lena Causemann für ihre Arbeit als Regimentsfotografin und Wagenbaumeisterin
    • Michael Ody für seine Arbeit als Regimentschef und Stifter des Verdienstkreuzes

Lorbeerkranz nach preußischem Vorbild